Agbs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Verkaufsbedingungen
Für alle Bestellungen gelten ausschließlich die nachstehenden Liefer-und Zahlungsbedingungen. Von ihnen abweichende Bedingungen des Bestellers und mündliche Nebenabreden werden nur durch ausdrückliche schriftliche Bestätigung unsererseits wirksam. Spätestens durch unsere Lieferung gelten unsere Bedingungen als anerkannt. Lieferungszwang besteht nicht.

2. Zahlungsbedingungen
Die von Ihnen bestellte Ware wird grundsätzlich nur über die hier verfügbaren Zahlungsarten versandt. Diese gelten nur für Deutschland. Bestellungen ins Ausland werden nur gegen Vorkasse geliefert zzgl. der realen Versandspesen. Nach Zahlungseingang wird die Lieferung an Sie vorgenommen. Lieferungen auf Rechnung bedürfen der Absprache und schriftlichen Zusage unsererseits. Sämtliche Zahlungen sind spesenfrei zu tätigen. Volle Zahlungsfähigkeit wird vorausgesetzt. In jedem Fall behalten wir uns bei allen Lieferungen generell vor, nur gegen Vorauskasse, per Nachnahme, oder gegen eine sonstige Form der Zahlungsbesicherung zu liefern bzw. bei laufenden Geschäftsverbindungen bereits gewährte Zahlungskonditionen umzustellen. Stellt der Käufer seine Zahlungen ein, gerät er in Konkurs oder strebt er ein Vergleichsverfahren an, so gelten alle von uns eingeräumten Rabatte, Bonifikationen und sonstigen Vergünstigungen als nicht gewährt und die Gesamtforderung wird sofort fällig.

3. Preise
Es gelten die hier angegebenen Preise. Sonderkonditionen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung unsererseits. Die angegebenen Preise verstehen sich in ( Euro ) inklusive der jeweils gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4. Lieferbedingungen
Transportschäden müssen dem jeweiligen Transportunternehmen sofort gemeldet werden. Ersatzansprüche können nur beim jeweiligen Transportunternehmen geltend gemacht werden, es sei denn, der Kunde ist Verbraucher im Sinne des §13 BGB. Sollten die von ihnen bestellten Artikel nicht lagernd sein und auch in absehbarer Zeit nicht eintreffen, setzen wir uns erneut mit Ihnen in Verbindung. Zum Rücktritt vom Vertrag wegen Nichteinhaltung ist der Besteller erst berechtigt, wenn wir innerhalb von zwei Wochen nach Eingang der Bestellung den Artikel nicht versandt haben. Der Rücktritt ist schriftlich zu erklären. Lieferungen zur Ansicht mit Rückgaberecht sind nicht möglich. Betriebsstörungen jeglicher Art, entbinden uns von der Lieferverpflichtung und von Schadensersatzansprüchen.

4.1 Verpackungsverordnung
Gemäß § 6 Abs. 1 Verpackungsverordnung besteht die Verpflichtung, Verkaufsverpackungen unentgeltlich zurückzunehmen.

5. Bewertungen
Die Nutzung der Bewertungsmöglichkeit auf den Shopseiten der Kwissi UG ist ausschließlich den Kunden des Shops vorbehalten. Es liegt im Ermessen des Betreibers, ob die Funktionalität aufrecht erhalten oder ersatzlos deinstalliert wird. Die Nachweispflicht, ob es sich bei einem Bewerter oder Bewerterin um einen Kunden handelt, liegt bei bei der Person selbst. Vorbehaltlich der Entscheidung darf Kwissi die Bewertung auf unsichtbar stellen.

6. Widerrufsbelehrung
Widerrufsrecht: Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Erhalt der Sache und der Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Frau Walkowiak
Am Feldrain 5
04416 Markkleeberg
E-Mail-Adresse: info@kwissi.de

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie ein Eigentümer in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind zurückzusenden. Bei einer Rücksendung aus einer Warenlieferung, deren Bestellwert insgesamt bis zu 40 Euro beträgt, haben Sie die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt.